Geschichte

Blasmusik

2016 feierte das PTSV-Blasorchester sein 65-jähriges Bestehen. Gegründet wurde das Blasorchester 1951 als Jugend-Blasmusikzug "Preetzer Jungs", um dann als die erste Turnerjugend-Kapelle Deutschlands in die Geschichte einzugehen.

Zu den 16 Preetzer Jungen, die von Anfang an unter dem ersten Dirigenten Paul Zeidler musizieren durften, gehörte auch Hans-Hinnerk Holtorf (Tenorhorn). Hinnerk Holtorf ist noch immer mit Begeisterung im PTSV-Blasorchester, als Turner, sowie als Mitglied des Ältestenrates im Verein aktiv.

Fünf Dirigenten haben das PTSV-Blasorchester in den über 60 Jahren geprägt:

Paul Zeidler (1951 – 1959)

Willy Möser (1959 – 1967)

Nikolaus Müller (1967 – 1970)

Alfred Herbrich (1970 – 1981)

Bruno Wojke (1981 – heute)