DM Lang und Deutschland Cup

Silber für Konrad Stamer

Mit der Deutschen Meisterschaft über die Langdistanz und der Deutschland-Cup Staffel endete am letzten Septemberwochenende die nationale Saison im Orientierungslauf mit dem traditionellen Saisonhöhepunkt. Der PTSV war in Bad Freienwalde unweit der polnischen Grenze mit 9 Aktiven und zwei D-Cup Staffeln vertreten.

Im Gelände um den Baa-See erwartete die Läufer eine eiszeitlich geformte Moränenlandschaft mit steilen Hängen bis zu 60 m hoch und stellenweise ein sehr feingliedriges Höhenprofil mit vielen durch Erosion geformten kleinen Tälchen.

DM Langdistanz

Konrad Stamer erlief in H16 nach Silber über die Mitteldistanz und Bronze in der Staffel erneut auf das Podium. Auch über die Langdistanz wurde es am Ende Silber.
Außerdem auf dem Podium: 4. Ieva Grahl D35, 6. Kristaps Grahl H16 und Junes Harlaß H10.
In den Top10: 9. Christian Stamer H45.

Deutschland-Cup:

Die Deutschland Cup Staffel ist eine gemischte Vereinstaffel mit 4 LäuferInnen im Schülerwettbewerb und 5 LäuferInnen in der Hauptklasse.
Das auf zwei Positionen neu formierte Schülerteam des PTSV erlief nach Bronze im vergangenen Jahr erneut stark und erreichte einen tollen 4. Platz, der zur Teilnahme an der Siegerehrung berechtigte. Es gewann das Schüler-Team des USV TU Dresden.

In der Hauptklasse konnte sich der PTSV erstmals unter den Top 10 platzieren. Mit einer starken Schlußstrecke sicherte Konrad de 7. Platz noch vor den Nordrivalen vom OSC Hamburg. Hier gewann der MTV Seesen aus dem Harz.

4. Platz im Schüler-Cup Preetzer TSV: Gregor Grahl – Liena Grahl – Junes Harlaß – Annika Stamer
7. Platz im Deutschland-Cup Preetzer TSV: Kristaps Grahl – Jussi Bruns – Ieva Grahl – Christian Stamer – Konrad Stamer

 

Zurück