Wettkampfsaison 2021 mit Europameistertitel

Jugendeuropameistertitel für Konrad

In diesem Jahr gab es wieder eine nationale und internationale Wettkampfsaison im Orientierungslauf. Corona bedingt ging es erst im Juni mit den ersten Wettkämpfen los. Im September konnten die Landesmeisterschaften und die Deutschen Meisterschaften über die Mittel- und Langdistanz sowie der Deutschland-Cup Staffelwettbewerb mit Preetzer Beteiligung stattfinden.
Auch international waren unsere Preetzer Nachwuchskaderathleten aktiv. Annika und Konrad Stamer bei der Jugendeuropameisterschaft (EYOC) in Vilnius/ Litauen und Konrad Stamer und Anton Silier bei der Juniorenweltmeisterschaft (JWOC) in der Türkei.

EYOC und JWOC mit Europameistertitel für Konrad

Konrad in Vilnius

Den größten Erfolg feierte Konrad mit dem Europameistertitel in M18 über die Sprindistanz in Vilnius im August. An diesem Tag passte einfach alles zusammen: Kontrolliertes Lauftempo, volle Konzentration über die gesamte Distanz und keine O-Fehler. Im Sprint kommt es auf jede Sekunde an und kleinste Orientierungsfehler führen zu Zeitrückständen, die dann gleich mehrere Platzierungen kosten können. Dieses Mal hatte Konrad den perfekten Lauf!

Auch bei der JWOC in der Türkei überzeugte er. Als 18 Jähriger konnte er im Feld der Junioren (19/20 Jährige) über die Mitteldistanz Platz 18 und über die Langdistanz Platz 13 erlaufen. Konrad ist damit auch im Juniorenbereich in der Weltelite angekommen.

Auch Annika überzeugte bei ihrer ersten EYOC-Teilnahme mit Platz 21 über die Langdistanz in D16 und der Qualifikation für die deutsche D16 Staffel. Hier konnte sie das Team als zweite Läuferin auf Platz 4 in Medailliennähe laufen. Leider viel die dritte deutsche Läuferin weit zurück, so dass der Traum von einer Medaillie zerplatzte.

Anton lief in der Türkei seine zweite JWOC. Er lieferter solide Ergebnisse ab und qualifizierte sich damit für das Deutsche Staffel-Team. Damit waren zwei PTSV-Läufer in der Deutschen Staffel. Leider lief es bei allen Dreien nicht so gut, so dass es nur zu Platz 20 langte.

Deutsche Meisterschaften mit 3 Medaillientl_files/images/Abteilungen/orientierungslauf/Fotos/2021/AntonAnnikaKonrad_DM2021.JPG

Auch bei den Deutschen Meisterschaften konnten die drei Nachwuchskaderläufer*innen Medaillien gewinnen. Im brandenburgischen Gröden gab es Silbermedaillien für Annika (D 16) und Anton (H20). Auch Konrad konnte nach einer längeren Krankheits- und Verletzungspause Bronze in H18 gewinnen. Beim altersgemischten Deutschland-Cup Staffelwettbewerb ebenfalls in Gröden hatten die Preetzer dagegen Pech mit dem elektronischen Zeitmess- und Kontrollsystem und kamen nicht in die Wertung. Das Potenzial war aber da. Ohne Technikprobleme wäre eine Top 6 Platzierung drin gewesen. Dies klappt dann hoffentlich im nächsten Jahr.

Landesmeisterschaft mit 5 Titelgewinnen für PTSV-Läufer*innen

In diesem Jahr war der PTSV Gastgeber der Landesmeisterschaften. Für den Wettkampf wurde mit dem Strezerberg ein lange nicht für den OL genutztes Gelände neu kartiert.

In den beiden Hauptkategorien D19 und H19 gewannen Läufer*innen des Preetzer TSV. In D19 setzte sich die höher gestartete Annika Stamer durch und in H19 gewann Jan Harlaß. Weitere Titelgewinne gab es in D45 durch Beate Stamer, H14 durch Gregor Grahl und H15-18 durch Kristaps Grahl.

Zurück