Weitere Titel für PTSV Gewicht-Heber/innen

Bei den in Hannover ausgetragenen Norddeutschen Meisterschaften im olympischen Gewichtheben konnten die PTSV- Heber/innen erneut einige Titel mit nach Hause bringen.

Über 100 Teilnehmer/innen hatten für die Norddeutsche Meisterschaft gemeldet, was die Organisatoren dazu zwang, die Veranstaltung an zwei Tagen stattfinden zu lassen.

Erstmals Norddeutsche Meisterin wurde Lilly Schwandke vom PTSV in der Altersklasse 12 Jahre mit einer Zweikampflast von 68 kg vor Linda Klisch (52 kg), die ebenfalls für den PTSV startet. Beide konnten erneut ihre Bestleistungen im Reißen und Stoßen verbessern und brachten alle 6 Versuche gültig in die Wertung ein. Lilly konnte außerdem den Pokal für die beste Relativleistung (31 Pkt.) der gesamten Altersklasse (weiblich und männlich) gewinnen.

Ebenfalls 6 gültige Versuche und neue Bestleistungen erkämpfte sich Lisan Thiesen in der Altersklasse 13 Jahre. Sie wurde im Zweikampf (82 kg) Meisterin und gewann zudem die Altersklasse der Schüler mit 43 Relativpunkten und den dazugehörigen Pokal.

Bei den Aktiven (ab 23 Jahre) bis 55 kg Körpergewicht wurde Eleni Castenholz, die vom PTSV - Trainer Dennis Mischel betreut wird, Vize-Meisterin mit 86 kg Zweikampf. Sie konnte im Zweikampf und Stoßen neue Bestmarken setzen. In dieser Gewichtsklasse gewann Anne Hruschka vom SC Lüchow mit 132 kg Zweikampfleistung.In der Klasse bis 64 kg konnte Nora Schoeder den dritten Platz mit 109 kg erkämpfen. Außer weibliche Teilnehmerinnen hatte der PTSV dann auch noch zwei männlich Athleten in der Masters - Klasse (ab 35 J.) am Start. Mathias Burkhardt erwischte einen denkbar schlechten Tag und konnte seine Anfangslast im Reißen von 81 kg erst im dritten Anlauf gültig gestalten. Auch im Stoßen ließ er einen Versuch liegen und bewältigte immerhin noch 100 kg. Sieger wurde hier Marco Nicolic aus Braunschweig mit 201 kg im Zweikampf.

Einen weiteren Norddeutschen Titel nahm Routinier Jan Mönig in Empfang. Als gute Vorbereitung auf die anstehende Qualifikation zur Masters WM 2020 in Obrigheim, hob Jan zwar keine Bestleistungen, aber ein solides Ergebnis von 205 kg im Zweikampf.

Die sprunghaft steigenden Teilnehmerzahlen bei den Gewichtheber- Events dieses Jahr lassen einen enormen Aufwärtstrend in der Sportart Gewichtheben erkennen. Die Trainingsplatz - Kapazitäten konnten aber noch nicht gesteigert werden, so dass immer mehr Athleten auf beengten Räumlichkeiten trainieren müssen.

Zurück