„Neu gemixt“ holt sich den RaSand-Wanderpokal

von Bettina Poppe

Auch wenn aufgrund der Verletzungsgefahr auf Rasenspiele verzichtet und „nur“ gebeacht wurde, verlieh Dirk Neumann vom Preetzer TSV am Sonntag den RaSand-Pokal an die Mettenhofer Mannschaft „Neu gemixt“. Ab 8 Uhr war der Aufbau der Anlage erfolgt, Spielbeginn war pünktlich um 10 Uhr, Siegerehrung um 15 Uhr. Glück hatten die Preetzer mit dem Wetter – nur einmal nieselte es kurzfristig, und im Finale kam sogar die Sonne durch! Sechs Mannschaften hatten sich vor Ort eingefunden (drei Auswärtige, drei Preetzer). Zunächst wurden in zwei Dreier-Gruppen (jeder gegen jeden) die Gruppenplätze ausgespielt, wobei sich die Gruppenersten direkt fürs Halbfinale qualifizierten. In Überkreuzspielen qualifizierten sich die weiteren Halbfinalisten, danach ging es für alle noch um die Plätze.

Sämtliche Platzierungsspiele gingen über den Tiebreak, was zeigt, dass die Mannschaften der Schlussbegegnungen auf recht ausgeglichenem Niveau spielten. Das Finale zwischen „Neu gemixt“ und den „Russischen Bären“ ließ an Spannung nichts zu wünschen übrig und wurde ebenfalls ganz knapp entschieden (21:17, 15:21, 15:13).

Gruppe
Gruppenfoto mit dem Sieger „Neu gemixt“ (Gudrun, Martina, Per und Sven ganz links), rechts daneben die „Russischen Bären“ und alle anderen SpielerInnen, die bis zur Siegerehrung ausharrten

Die Platzierungen:
1. Neu gemixt
2. Russischer Bär
3. Bernd und die Shortys (PTSV)
4. Strafffff
5. Die Wühlmäuse (PTSV)
6. Sandbankmilieunaire (PTSV)

Ein dickes „Danke schön“ an Dirk Neumann für die gute Organisation (von den Einladungen bis zur Durchführung und Ehrung)!

Zurück

Unsere Sponsoren