Herzlich willkommen im Bereich der Abteilung Musik

Das Orchester wurde 1951 als erstes Turnerjugend-Blasorchester Deutschlands gegründet und feierte 2016 sein 65-jähriges Bestehen.

Wir haben uns heute von der Blasmusik im herkömmlichen Sinne weitgehend gelöst, ohne die Traditionspflege in Vergessenheit geraten zu lassen. Das setzt ständige Aktualisierung an einem außerordentlich breit angelegten Repertoire voraus. Dabei legen wir großen Wert auf eine aktive Jugendarbeit, so dass Jung und Alt aus drei Generationen gemeinsam musizieren.

Unser Dirigent Bruno Wojke probt mit uns jeden Mittwoch von 19:00 - 21:15 Uhr im Orchesterraum des PTSV-Sportheims. Spielfreudige Musiker sind herzlich eingeladen, an einer unserer Proben teilzunehmen und uns kennenzulernen.

Geschichte

2016 feierte das PTSV-Blasorchester sein 65-jähriges Bestehen. Gegründet wurde das Blasorchester 1951 als Jugend-Blasmusikzug "Preetzer Jungs", um dann als die erste Turnerjugend-Kapelle Deutschlands in die Geschichte einzugehen.

Zu den 16 Preetzer Jungen, die von Anfang an unter dem ersten Dirigenten Paul Zeidler musizieren durften, gehörte auch Hans-Hinnerk Holtorf (Tenorhorn). Hinnerk Holtorf ist noch immer mit Begeisterung im PTSV-Blasorchester, als Turner, sowie als Mitglied des Ältestenrates im Verein aktiv.

Fünf Dirigenten haben das PTSV-Blasorchester in den über 60 Jahren geprägt:

Paul Zeidler (1951 – 1959)

Willy Möser (1959 – 1967)

Nikolaus Müller (1967 – 1970)

Alfred Herbrich (1970 – 1981)

Bruno Wojke (1981 – heute)

Repertoire

Der hohe Selbstanspruch an das Orchester ist seine Vielseitigkeit. Das bedeutet, ein breit gefächertes Repertoire stets aktuell zu halten, um den jeweiligen Konzerteinsätzen kurzfristig gerecht werden zu können.

Im Repertoire finden sich alle großen Namen der Klassik bis hin zur konzertanten Kirchenmusik. Daneben kann die Geschichte und die Entwicklung der Jazzmusik - von den frühen Anfängen der Jahrhundertwende über den oldtime-Stil aus New Orleans - zum White Jazz der 20er und 30er Jahre eindrucksvoll verfolgt werden.

Moderne Varianten der Rock- und Popszene geben Zeugnis über dieses Kapitel. Viele Werke entstammen der afro-kubanischen Literatur und zeigen die Entwicklung zur lateinamerikanischen Tanzmusik. Musik aus der Neuzeit mit den Schwerpunkten der Volksmusik, der Unterhaltungsmusik und Querschnitten durch berühmte Musicals und großen Filmmusiken sind im Basisprogramm enthalten.Selbstverständlich pflegt das Orchester weiterhin traditionelle Blasmusik, damit die Freunde dieser Stilrichtung auf ihre Kosten kommen. Dabei wird der historischen Militärmusik Aufmerksamkeit geschenkt, weil sie Blasmusik im eigentlichen Sinne verkörpert.

Insgesamt lässt das Repertoire keine wichtigen Epochen aus. Der Zweck und die Bedeutung eines Konzert-Auftrages bestimmt also das Programm, das durch eine entsprechende Moderation über das Orchester selbst, über die Komponisten und deren Werke und über den musikgeschichtlichen Hintergrund abgerundet wird.

Tonträger

1986 Das große Wunschkonzert MC: Arminia SRI 1.5071.23  
1988 Zwischen Wäldern und Seen CD: Arminia AMG 675086
1992 Wir grüßen mit Musik CD: Arminia AMG 63-1145-2
1999 Weihnachtszeit CD: eigene Produktion/Vertrieb
2001 Preetzer Blasorchester ... nach 50 Jahren CD: eigene Produktion/Vertrieb

Probenzeiten

Montag 17.00 - 19.00 Uhr kleiner Jugendraum, PTSV-Sportheim
Dienstag 16.00 - 19.00 Uhr kleiner Jugendraum, PTSV-Sportheim
Mittwoch 15.00 - 21.00 Uhr

16.00 - 22.00 Uhr
kleiner Jugendraum, PTSV-Sportheim

Orchesterraum, PTSV-Sportheim
Donnerstag 16.00 - 18.00 Uhr kleiner Jugendraum, PTSV-Sportheim
Freitag 16.00 - 18.00 Uhr kleiner Jugendraum, PTSV-Sportheim

Nächste Termine

Jun
25

Festumzug Hermann-Ehlers Schule

Aug
20

Jubiläumskonzert St. Anna, Schwentinental

Aug
28

Benefizkonzert Stadtkirche Preetz

Aktuelles

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Unterstützung für das Blasorchester

Kinder und Jugendliche an die Musik heranführen und ihre Ausbildung fördern – das ist unter anderem das Ziel einiger Bürger, die am 7. Dezember 2010 einen Förderverein für das PTSV-Blasorchester ins Leben gerufen haben.

In diesem Jahr planen die Musiker unter der Leitung von Bruno Wojke wieder zahlreiche Auftritte. Der Förderverein unterstützt das Orchester in vielen Bereichen wie beispielsweise bei der Finanzierung des jährlich stattfindenden Probewochenendes. Aber auch im normalen Probenbetrieb entstehen viele Kosten: Der Erwerb und die Wartung von Instrumenten sowie die Anschaffung neuer Noten. Ein besonderes Augenmerk legt der Förderverein auf die Unterstützung der Jugendarbeit im Orchester.

Der Mitgliedsbeitrag wurde auf € 18 pro Jahr festgelegt. Damit kann man mit gerade mal € 1,50 im Monat die Arbeit des Orchesters unterstützen. Die Vertreter des Fördervereins freuen sich auch über Spenden von Nichtmitgliedern.
Bankverbindung: Förderverein Preetzer Blasorchester e.V., Kontonummer 1400133334, Förde Sparkasse (BLZ 21050170).

Wer mehr über den Förderverein erfahren möchte, kann sich an Dr. Reinhold Stauß (1. Vorsitzender), Tel.: 0431/79644 wenden.


Antrag auf Vereinsmitgliedschaft

Bildergalerie

Abteilungsleitung

Abteilungsleiter Werner Rehmke
Stellvertreter / Kassenwart Frank Meinert
Musikalischer Leiter Bruno Wojke
Pressewartin Birgitta Heisinger
Jugendwartin Sylvia Wittenberg
Marketing Horst Altenburg
Technik / Moderation Rolf Lau
Instrumente Rolf Lau
Noten Antje Behrends
Organisation Reinhold Stauß

Ansprechpartner

Werner Rehmke
Otto-Hahn-Str. 20, 24211 Preetz
Tel.: 04342 - 84220

E-Mail

Unsere Sponsoren