FSJ im Preetzer TSV

Was ist FSJ im Sport?

Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) im Sport ist als Bildungs- und Orientierungsjahr zu verstehen, dessen Ziele darin bestehen, die Bereitschaft junger Menschen für ein freiwilliges gesellschaftliches Engagement und die Übernahme von Verantwortung zu fördern. Dabei vermittelt es Einblicke in ein Berufsfeld, in dem die Teilnehmer/Innen erste berufliche Erfahrung sammeln und/oder sich für eine ehrenamtliche Tätigkeit in der Einsatzstelle oder in einem anderen Verein/Verband entscheiden können.

 

 

Vorstellung von FSJlerin 2023/24

Hallo!

Mein Name ist Virginie Noack, ich bin 20 Jahre alt und nach Absolvieren meines Abiturs am Gymnasium in Lütjenburg habe ich mein FSJ beim Preetzer Turn- und Sportverein angetreten.

Bereits als Kind war ich für sportliche Aktivitäten, wie Schwimmen und turnerische Elemente, zu begeistern. Um mehr Einblicke zu erhalten, wie ein solch großer Verein gemanaget wird und auch mal zu sehen, was sich hinter den Kulissen abspielt, habe ich mich dafür entschieden ein sozialen Jahr beim TSV zu machen.

In erster Linie interessiere ich mich für die Arbeit mit Kindern und dafür, sehen zu können, wie sie durch das Training ihren Spaß am Sport entwickeln.

Durch das Jahr beim Preetzer TSV, habe ich die Möglichkeit, meinen sozialen Kontakt zum Jugendsport auszubauen und außerdem selbst einen Einblick in die Arbeit, die hinter diesem Verein steckt, zu bekommen.

Da ich selbst Cheerleaderin bin und auch schwimme, denke ich, dass mir die Lehrgänge und die vielen praktischen Erfahrungen, die ich dieses Jahr sammeln kann, weiterhelfen werden und mir die Möglichkeit geben, mich als Trainerin weiterzuentwickeln.

Bei weiteren Fragen zu meiner Tätigkeit und mir, gerne unter FSJ@preetzer-tsv.de melden!

 

 

 

Vorstellung von FSJler 2023/24

Moin,

Mein Name ist Michel Danberg und ich bin 16 Jahre alt. Im letzten Jahr habe ich meinen Realschulabschluss an der THG Preetz erworben.

Nun habe ich mich für ein freiwilliges soziales Jahr beim Preetzer TSV entschieden.

Bereits seit meiner Geburt lebe ich in Preetz und habe bereits früh entdeckt, dass ich mich für Sport interessiere. Als Kind habe ich angefangen beim Preetzer TSV Fußball zu spielen und bin dabeigeblieben. Nun freue ich mich sehr darauf, hinter die Kulissen des Sportvereins meiner Kindheit zu blicken. Außerdem bin ich sehr gespannt, viele neue Eindrücke im Vereinsleben zu bekommen, die mir helfen werden, mich weiterzuentwickeln.

Bei weiteren Fragen zu meiner Tätigkeit und mir, gerne unter FSJ@preetzer-tsv.de melden!

 

Preetzer TSV sucht FSJ-lerin oder FSJ-ler

Für das FSJ-Jahr 2025/26 wird eine FSJ-lerin oder ein FSJ-ler im Sport gesucht.

Das Freiwillige Soziales Jahr (FSJ) im Sport ist als Bildungs- und Orientierungsjahr zu verstehen, dessen Ziele darin bestehen, die Bereitschaft junger Menschen für ein freiwilliges gesellschaftliches Engagement und die Übernahme von Verantwortung zu fördern. Dabei vermittelt es Einblicke in ein Berufsfeld, in dem die TeilnehmerInnen erste berufliche Erfahrung sammeln und/oder sich für eine ehrenamtliche Tätigkeit in der Einsatzstelle oder in einem anderen Verein/Verband entscheiden können.

Einsetzstelle

Als Einsatzstellen im Sport kommen Vereine, Verbände und Sporteinrichtungen in Frage, die regelmäßig Spiel-, Sport- und Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche organisieren und sonstige Betreuungsdienste für diese Zielgruppe anbieten. Der Preetzer TSV gehört zu den größten Sportvereinen in Schleswig-Holstein. Die Aufgabenvielfalt ist fast grenzenlos.

Zeitraum, Dauer, Altersbegrenzung

Das FSJ im Sport beginnt beim Preetzer TSV (nach Absprache) zum 1.8. oder 1.9.2025.

Das Freiwillige Soziale Jahr wird in der Regel bis zur Dauer von zwölf zusammenhängenden Monaten geleistet. Grundsätzlich besteht für jeden jungen Menschen, der die Vollzeitschulpflicht erfüllt, aber noch nicht das 27. Lebensjahr vollendet hat, die Möglichkeit, ein FSJ im Sport zu absolvieren.

Welche Vorteile bringt Dir das FSJ?

  • Eine Zeit der beruflichen und persönlichen Orientierung.
  • Den Erwerb von Qualifikationen im Sport.
  • Die Möglichkeit, aktiv mit Kindern und Jugendlichen in den Bereichen Bewegung, Spiel und Sport pädagogisch betreuend zu arbeiten.
  • Qualifizierte Anleitung und Betreuung in der Einsatzstelle im Sport.
  • Die Möglichkeit, sich im eigenen Verein intensiver für die Kinder- und Jugendarbeit zu engagieren.

Sie haben Interesse?

Bewerben Sie sich schriftlich (formlos oder telefonisch) bei uns. Gerne machen wir kurzfristig ein persönliches Gespräch.
Mehr Informationen gibt auch gerne unsere Geschäftsstelle.

Unsere Sponsoren und Partner